100 Kunstwerke von Künstlerinnen

“auf die nächsten 100!”

Plakate im öffentlichen Raum zum 100-jährigen Frauenwahlrecht in Deutschland

Start: 19. Januar - 17. März 2019 am Lenbachplatz, München; jeweils 500 x 500 cm, Digitaldruck

von Bianca Kennedy & Janine Mackenroth

KENNEDY_MACKENROTH_BILLBOARD_1.jpg
KENNEDY_MACKENROTH_BILLBOARD_2.jpg

Zum 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts auf nationaler Ebene am 19. Januar 2019 veröffentlichen die beiden Künstlerinnen Janine Mackenroth und Bianca Kennedy zwei jeweils 25 qm große Plakate im öffentlichen Raum Münchens. Damit karikieren sie die aktuellen Verhältnisse, in denen Frauen zwischen der Hoffnung auf eine gerechtere Zukunft und einer nüchternen Analyse des Status quo changieren.

Die 106-jährige Hella, wohnhaft in Gilching, lässt sich den Kuchen zumindest schmecken - wenngleich das Stück ein wenig dürftig ausfiel. Auf der anderen Seite des Plakats versinkt die Hand der 90-jährigen Resi, wohnhaft in München, gänzlich in der Torte - denn wer weiß, ob sie in den nächsten Jahren noch mit einem größeren Stück bedacht wird?

Wie viel soziale Gerechtigkeit kann und muss in 100 Jahren möglich sein? Feiern wir nun am 19. Januar 2019 das 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts auf nationaler Ebene oder verdeutlicht dieser Termin vielmehr die endlose Zeitspanne davor, in der die Hälfte der Gesellschaft kategorisch als unmündig abgestempelt wurde?

Simone de Beauvoir hat immer wieder davor gewarnt: Ändern sich die politischen Verhältnisse, sind die Frauenrechte in Gefahr. So auch nach der Reichstagswahl 1933, als mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten die Aufhebung des passiven Wahlrechts für Frauen bis 1945 einherging. Wer kann ahnen, welche Ideen in den nächsten Jahren auf uns zukommen?

100 Jahre später sehen sich Frauen immer noch mit Diskriminierungen, Vorurteilen und geschlechtlicher Rollenzuweisungen konfrontiert. Natürlich hat sich viel getan und jeder Erfolg ist ein Schritt auf dem Weg zur Augenhöhe. Mit den Plakaten im öffentlichen Raum Münchens in fünf Meter Höhe blicken jedenfalls sowohl männliche, als auch weibliche Betrachter in die gleiche Richtung. Auf die nächsten 100!


Die Künstlerinnen und die Damen auf dem Plakat sind bei der Eröffnung anwesend. Im Anschluss wird mit einem organisierten Pecha Kucha Talk mit interessanten Gästen im Hearthouse das Jubiläum gewürdigt. Beginn ist um 17 Uhr, Hearthouse im 2. Stock, Lenbachplatz 2, 80333 München.

Zur Eventanmeldung: https://www.thehearthouse.me/frauen-wahlrecht/      Passwort: 100jahre

www.muenchen.de/kunst

programm_gefoerdert.png
AOK_bianca.jpg

BIANCA KENNEDY

Bianca Kennedy (*1989 in Leipzig) studierte Freie Kunst an der Akademie der Bildenden
Künste in München und machte dort ihren Meisterschülerabschluss. Stipendienaufenthalte
führten sie nach Nordamerika, Barcelona, Athen und Tokio. Ihre Arbeiten wurden unter anderem im Kunstverein München, Kuandu Museum Taipei, C-Gallery Mailand und Colombo Art Biennale in Sri Lanka gezeigt. Neben analytischen Stop-Motion Animationen, in denen Bianca Kennedy menschliche Abgründe aufzeigt, arbeitet die Künstlerin regelmäßig an Foto- und Zeichnungsserien, für die Sie selbst geschaffene Raummodelle inszeniert.


www.biancakennedy.com

KNEFFEL173 (1920x1280).jpg

Janine mackenroth

Janine Mackenroth (*1989 in München) absolvierte ihr Studium der Malerei und Grafik an der
Hochschule für bildende Kunst in Hamburg und Akademie der Bildenden Künste in München als
Meisterschülerin mit Diplom. Derzeit wohnhaft in Berlin, München und New York arbeitet Mackenroth zusammen mit Unternehmen wie z.B. CHANEL, einzA und IFF an der Umsetzung ihrer Projekte. Mackenroths aktuelle Arbeiten mit Nagellack und anderen Kosmetikartikeln sind als Kommentar auf eine nach wie vor männlich dominierte Kunstwelt zu verstehen. Die Materialität und konzeptionelle Organisation ihrer Arbeiten und Projekte möchte Themen hinterfragen, die die Gesellschaft, Umwelt und sie selbst gleichermaßen berühren.


www.janinemackenroth.com